Logo von Küblers Reiki Zeit
Home Navigationspfeil Chakren Navigationspfeil 1. Chakra


Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

1. Chakra, das Wurzelchakra - Muladhara: Erdend, vertiefend, Verbindung zur Umwelt

Affirmation: 

Ich streben nach Gleichgewicht und Harmonie.
Ich vertraue der Kraft des Lebens.
Ich fühle mich in meinem Körper wohl und geborgen.
Ich lasse mich von der Erde tragen, öffne mich der Natur.

Anzahl der Blütenblätter:  4
Ätherische Öle:  Nelke, Rosmarin, Zypresse, Zeder
Bachblüten:  Clematis, Rock Rose, Sweet Chestnut
Drüsen:  Nebenniere.
Ebene:  irdisch
Edelsteine: Rubin, Hämatit, Granat
Eigenschaften:  Wohnstätte der Kundalini, Aktivität, die lebenserhaltende irdische Energie.
Ein Energiemangel  weist auf mangelndes Vertrauen, geringe Willenskraft, sexuelle Unlust und ungenügende Erdung hin.
Element:  Erde
Farbe:  schwingt in der Frequenz des roten Lichts.
Gewürze:  Ingwet, Kalmus
Grundsymbol:  Quadrat
Harmonisierung dieses Chakras:  die Erdung überschüssiger oder die Stärkung zu geringer Energie durch einen inneren Vorsatz und eine Visualisierung oder körperliche Aktivitäten - unterstützt Sie in Ihrer Ganzheit, macht Sie stark und widerstandsfähig.
Heilpflanzen:  Baldrian, Lindenblüten, Holunder
Körperbereich:  zwischen dem Steissbein und den Genitalien.
Mantra:  LAM
Physischer Wirkungsbereich:  Sexualität.
Planet:  Merkur 
Psychische Wirkung:  stabilisierend.
Sinne:  Geruchssinn.
Traditionelle Bedeutung:  Wurzel der Kundalini; die vier Lotosblütenblätter stehen für Formen der glückseligen Freude.
Überschüssige  Energie kann zu Aggressionen, Sexualneurosen und Egoismus führen.
Wirkung:  auf den Mastdarm, äussere Genitalien, Dickdarm, Blut, Zellenaufbau, untere Gliedmassen.
Yantras:  vierblättriger Lotos, ein gelbes Quadrat (Erde), ein abwärts zeigendes rotes Dreieck (weibliche Energie), Lingam (phallische männliche Energie), Elefant mit sieben Rüsseln (Stärke, die sieben Chakras und Grundelemente des Körpers).
Zentrale Themen:  Stabilität, Lebenswille, Überleben, Selbsterhaltung, Sicherheit, Urvertrauen, Erdung


Da das in der Aura nahe dem Damm angesiedelte Wurzelchakra in den ersten sieben Jahren sehr aktiv ist, "verwurzelt" es uns buchstäblich auf der Erde. Es übermittelt dem Körper all die feinstofflichen Energien und kosmischen Kodierungen, die er für sein Wachstum braucht. Jenseits der Pubertät stimuliert es die Geschlechtsdrüsen und versorgt die Fortpflanzungsorgane mit Energie.

Check: Wann sollten Sie Ihr Wurzelchakra harmonisieren?

  • ... wenn du zu wenig Vertrauen in das Leben hast
  • ... wenn du dich in deinem Körper nicht geborgen fühlst
  • ... wenn du an Zukunfts- oder Existenzängsten leidest
  • ... wenn du leicht den Boden unter den Füssen verlierst
  • ... wenn Schwierigkeiten dich schnell unterwerfen
  • ... wenn du dich oft erschöpft und energielos fühlst
  • ... wenn du dich zu wenig bewegst
  • ... wenn du leicht frierst und oft kalte Hände und Füsse hast
  • ... wenn deine Verdauung schlecht funktioniert und / oder
  • ... wenn die an Darmproblemen leidest
  • ... wenn du zu Kreuzschmerzen neigst oder
  • ... wenn du unter Ischiasproblemen oder Hexenschuss leidest
Top