Logo von Küblers Reiki Zeit
Home Navigationspfeil Chakren Navigationspfeil 2. Chakra


Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

2. Chakra, das Sakralchakra / Svadhisthana, Emotionen, Lust, Beziehungen, Kreativität

Affirmation:  Jeder Herausforderung, vor die mich das Leben stellt, begegne ich mit freudvollem Handeln.
Ich geniesse mein leben mit all meinen Sinnen.
Ich lasse meiner Kreativität und meiner Lebensfreude freien Lauf.
Ich nehme meinen Körper und meine Sinnlichkeit liebevoll an.
Anzahl der Blütenblätter:  6
Aromaöle:  Sandalwood, Myrrhe, Bitterorange, Pfeffer, Vanille
Ätherische Öle:  Sandelholz oder Ylang Ylang zum Ausgleich, Fenchel zur Reinigung.
Bachblüten:  Oak, Olive, Pine
Drüsen:  Eileiter, Hoden, Prostata.
Ebene:  Atmosphäre über der Erde
Edelsteine:  Goldtopas, Hyazinth, Aventurin, Koralle, Feueropal
Eigenschaften:  Sexualenergie, Kreativität, Vitalität, Ausdauer.
Element:  Wasser
Energiemangel  geht oft mit Überempfindlichkeit, Ressentiments, Misstrauen und Schuldgefühlen einher.
Farbe:  schwingt in der Frequenz des orangen Lichts.
Gewürze:  Pfeffer, Vanille
Grundsymbol:  Mondsichel
Heilpflanzen:  Brennessel, Petersilie, Schafgarbe
Körperbereich:  Unterleib, einige Fingerbreit über den Sexualorganen.
Mantra:  VAM
Möglichkeiten, das Chakra auszugleichen,  anderen zu vertrauen und mit freudvollen Emotionen in Kontakt zu kommen, gibt es viele.
Physische Wirkung:  sexuell ausgleichend.
Planet:  Venus
Psychische Wirkung:  harmonisiert Emotionen, Freude und Beziehungen.
Sinne:  Geschmackssinn.
Traditionelle Bedeutung:  die eigene Wohnung, die sechs Lotosblütenblätter stehen für Kreativität, sexuelle Energien und Freude.
Überschüssige Energie  kann hier zu extremer Emotionalität, zu Aggressivität, manipulativem oder auch allzu nachgiebigem Verhalten und zu Sexbesessenheit führen.
Wirkung:  Beckenbereich, innere Genitalien, Harnblase, Niere, Blutsäfte, Verdauungssäfte.
Yantras:  sechsblättriger Lotos, Mondsichel (Regeneration durch weibliche Energie) und Makara - ein mythisches Reitkrokodil mit einem Fischschwanz (Sinnlichkeit).
Zentrale Themen: Sexualität, Sinnlichkeit, Fortpflanzung, Arterhaltung, Kreativität, schöpferische Lebensenergie

Das Sakralchakra ist mit dem Fluss der Körperflüssigkeiten verbunden. Es stimuliert die Nebennieren, die durch den "Kampf oder Flucht"-Reflex, der zusätzliche Hormone freisetzt, an der Stressreaktion beteiligt sind. In einer wirklich gefährlichen Situation kann das unser Leben retten; wird dieser Reflex jedoch ständig von Kleinigkeiten ausgelöst, drohen körperliche Störungen. Das Sakralchakra ist von entscheidender Bedeutung für unser Stresslevel und letztlich für unser psychisches und physisches Wohlbefinden.In der Aura unterhalb des Nabels lokalisiert, trägt das Sakralchakra zu unsere Wohlbefinden bei, indem es den Körper ständig mit den Schwingungen feinstofflicher Energien versorgt.
Die beiden ersten traditionellen Chakras dienen dem "Recycling": Wurzel- und Sakralchakra verwandeln negative  Emotionen in Stärke und Licht. Indem sie etwaigen "toxischen Müll", mit dem unser Körper nicht klarkommt, der Erde zurückgeben, halten sie unsere Aura sauber.
Check: Wann solltest du dein Sakralchakra harmonisieren?
Top