Logo von Küblers Reiki Zeit
Home Navigationspfeil Chakren Navigationspfeil 4. Chakra


Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

4. Chakra, das Herzchakra / Anahata - Wohlbefinden, sanfte Liebe und Beziehungen ohne Wenn und Aber 

Affirmation:  Die Antwort auf alle meine Fragen liegt in meinem offenen Herzen.
Ich öffne mein Herz, um Liebe zu geben und zu empfangen.
Ich nehme mich selbst - so wie ich bin - liebevoll an.
ich gebe und empfange mit offenem Herzen und verbinde mich so mit allen Wesen.
Anzahl der Blütenblätter: 12
Aromaöle Rose, Jasmin, Estragon
Bachblüten: Red Chestnut, Willow, Chicory
Ebene:  Paradiesbereich.
Edelsteine: Smaragd, Chrysopras, Jade, Rosenquarz
Eigenschaften:  Wohnstätte der Gefühle, Beherrschung des Denkens.
Element:  Luft.
Energiemangel  führt zu Entscheidungsschwäche, übermässiger Anhänglichkeit, Angst vor Zurückweisung und dem ständigen Bedürfnis nach Bestätigung. Ein wichtiges Problem: emotionale Verwirrung, besonders in Beziehungen.
Farbe:  schwingt in der Frequenz weichen, klaren grünen Lichts.
Gewürze: Safran
Grundsymbol: Hexagramm
Heilpflanzen: Weissdorn, Thymian, Melisse
Körperbereich:  in der Brustmitte in der Höhe des Herzens (auf der Gegenseite des physischen Herzens, also auf der rechten Seite, befindet sich das geistige Herz.
Mantra: YAM
Möglichkeiten, das Chakra auszugleichen:  Grosszügigkeit, Mitgefühl, Kontaktfreude, Freundlichkeit und Offenheit für bedingungsloses Lieben.
Physische Wirkung:  integriert einander ergänzende Kräfte.
Planet: Jupiter
Psychische Wirkung:  integriert höhre und niedere Natur.
Sinne:  Tastsinn.
Traditionelle Bedeutung:  Urklang ohne Anfang und Ende, die Worte auf den zwölf Lotosblüten stehen für negative Wesenszüge, die von der Liebe aufgelöst werden.
Überschüssige Energie  kann hier fordernd, überkritisch, besitzergreifend, launisch oder depressiv machen, das bedingungslose Lieben wird unmöglich.
Wirkung:  Herz, Brustkorb und Brusthöhle, obere Rückenhälfte, Blut, Blutkreislauf, Haut.
Yantras:  zwei Dreiecke, die einen Stern bilden, der für Gleichgewicht und Harmonie steht.
Zentrale Themen: Liebe, Mitgefühl, Menschlichkeit, Zuneigung, Geborgenheit, Offenheit, Toleranz, Herzensgüte

Das im Herzen der Aura befindliche Herzchakra trägt zu unserer Gesundheit bei, indem es unseren physischen Körper mit dem subtilen Prana der Vegetation unseres Planeten versorgt. Kommt dieses Chakra zur vollen Blüte, verändern sich seine Frequenzen und schwingen im rosaroten Licht der bedingungslosen Liebe.

Das Herzchakra wird mit der vor allem in der Kindheit aktiven Thymusdrüse assoziiert.

Check: Wann solltest du dein Herzchakra harmonisieren?

  • ... wenn es dir schwer fällt, dich auf andere Menschen einzulassen
  • ... wenn du dich einsam und isoliert fühlst
  • ... wenn du zwischenmenschliche Probleme hast
  • ... wenn du dich mit deinem Partner immer schlechter verstehst
  • ... wenn du dich mit Freunden immer schlechter verstehst
  • ... wenn du mehr Mitgefühl für andere wesen entwickeln willst, um inneren Frieden zu erfahren
  • ... wenn du oft erschöpft bist, nachdem du dich mit Freunden oder Bekannten getroffen hast
  • ... wenn es dir schwer fällt, dich selbst aus ganzem Herzen anzunehmen
  • ... wenn du Herz- oder Kreislaufprobleme hast
  • ... wenn du häufig unter Atembeschwerden leidest oder
  • ... wenn du Asthma hast
  • ... wenn du oft unter Erkältungen leidest oder
  • ... wenn du unter Hauterkrankungen leidest
Top